facebook pixel

Online verbreiten sich Informationen in rasantem Tempo. Sie auf ihren Wahrheitsgehalt hin zu prüfen, nimmt dagegen wesentlich mehr Zeit in Anspruch und ist nicht immer unkompliziert. Laut einer Studie der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen von Juni 2017 fühlen sich mehr als 40 Prozent aller Befragten damit überfordert, potentielle Falschnachrichten auch als solche zu identifizieren. Bei unserem 19. #SoMeD-Abend am 15. März möchten wir mit der Medienethikerin Susanna Wolf und der Medienmanagerin Katharina Dönch Strategien diskutieren, wie sich Nachrichten verifizieren bzw. sogenannte Fake News entlarven lassen. In diesem Zusammenhang fragen wir, wie es dazu kommen kann, dass Falschnachrichten zu kursieren beginnen und welche Rolle hierbei Journalisten und Medienunternehmen sowie Medienrezipienten und Social-Web-Nutzer spielen.

Unsere Türen sind wieder ab 18:30 Uhr für Euch geöffnet. Der Vortrag beginnt um 19:15 Uhr. Im Anschluss daran könnt Ihr natürlich wieder bei einem kleinen Snack und Getränken gute Gespräche führen und netzwerken.

Die Speaker

Susanna Wolf und Katharina Dönch geben gemeinsam Workshops zum Thema Digitale Souveränität. Susanna Wolf, M.A ist Medienethikerin und setzt sich als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FAU Erlangen-Nürnberg mit Privatheit, Datenschutz und Demokratie im Kontext der Digitalisierung auseinander. Katharina Dönch, M.A ist Medienmanagerin und beschäftigt sich als Promotionsstudierende der FAU Erlangen-Nürnberg mit der Sozialberichterstattung - Corporate Social Responsibility.

Anfahrt mit Bus und Bahn

Ihr kommt vom Düsseldorfer HBF mit der 707 direkt zum Medienhafen (Haltestelle Speditionstraße), aber auch die Haltestellen Franziusstraße (707, 706, Buslinien 723, 726, 732) und der S-Bahnhof Düsseldorf Völklingerstraße sind nicht allzu weit entfernt.

Anmeldung

Bitte meldet Euch über Xing, per E-Mail lamerz@hashtag-some.de an. Die Plätze sind begrenzt; wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Falls Ihr zugesagt habt und kurzfristig doch keine Zeit habt, meldet Euch bitte wieder ab. So können wir den Platz neu vergeben.

Wir freuen uns auf den Austausch mit Euch!

E-Mail hinterlassen und nichts verpassen Wir spammen auch nicht. Versprochen.